PMV-intern

Konzerte im Festsaal Muri am:

Samstag, 2. November 2019, 19.30 Uhr

und

Sonntag, 3. November 2019, 17.00 Uhr

Heaven full of Stars

Heaven full of Stars: Mit diesem Titel lädt Pro Musica Vocale ein zu einem Konzert "voller Sterne". Die Zeile entstammt dem Text aus "Stars", einem der drei Nocturnes von Dan Forrest. Sie spiegelt die Stimmung des Programms: Mystisch, staunend, ehrfürchtig. Aber auch gewaltig, laut, leise und manchmal mit einem Augenzwinkern.

Über 300 Jahre lang hiess Chormusik: Begleitet von einem grossen, kleinen Orchester, mit Klavierbegleitung oder aber A Capella. Erst in den letzten 40 Jahren haben Komponisten neue Möglichkeiten entdeckt und angefangen, mit den unzähligen spielerischen Varianten eines Perkussions- Ensembles zu experimentieren. Mit Marimbaphon, Xylophons, Wind Chimes usw. sind die Klangmöglichkeiten fast unendlich gross.

Mit den verschiedenen Werken zeitgenössischer Komponisten aus den USA (z.B. Dan Forrest), Norwegen (Ola Gjeilo) und Wales (Jenkins) eröffnen wir unserem Publikum ein ganz neues Klnangerlebnis. Unterstützt werden die vier Perkussionisten durch zwei Pianistinnen und einen Saxophonisten.

Ein besonderes Erlebnis unseres Programms ist die Uraufführung von "Oobigfride" des jungen Aargauer Komponisten Jonas Arnet.

Jonas Arnet vertont in diesem für Pro Musica Vocale geschriebenen Werk das gleichnamige Gedicht von Robert Stäger, dem wohl bekanntesten Freiämter Dichter. Es beschreibt in Wort und Klang die Feierabendstimmung, die friedlich beginnt, in Nachbarschaftsstreit übergeht, durch Plattenspieler und Radio und nicht zuletzt durch das laute Knattern von Schangs Motorrad gestört wird. Bekannte Musikstücke und gesprochene Passagen durchdringen immer wieder die Eigenkomposition des jungen Waltenschwilers. Ein musikalisches Feuerwerk!